Bitte beachten Sie, dass in der Zeit vom 19.11. - 23.11.2018 keine Gutachten erstellt werden. Die Bearbeitung erfolgt anschl. in der Reihenfolge: Erst alle Express-Gutachten - dann alle Standard-Gutachten - jeweils in der Reihenfolge der Eingänge! Alle bis zum 15.11. eingehenden EXPRESS-Gutachten werden noch bearbeitet und zurück versendet!
MENU

Was ist ein Kurzgutachten?

Bitte beachten Sie, dass es sich bei der hier beschriebenen Form der Begutachtung um ein KURZGUTACHTEN handelt!

Dies bedeutet, dass keine aufwendige Messtechnik eingesetzt wird und auch keine umfangreichen mikroskopischen Untersuchungen erfolgen. Das Gerät wird NICHT geöffnet, da der Hersteller nach der Öffnung eines Gerätes, die nicht im Rahmen einer von einem Gericht beauftragten Begutachtung erfolgt, weitere Reparaturen oder einen Austausch des Gerätes verweigert!
Es wird kein wissenschaftlicher Beweis geführt, wie er beispielsweise im Rahmen eines vom Gericht beauftragten Gutachtens zwingend gefordert ist.

 

Im Rahmen eines Kurzgutachtens wird der Sachverständige einen Fehler überprüfen und auswerten.
Bei Angabe mehrerer Fehler ist es dem Gutachter überlassen, welcher Fehler überprüft wird. Der Gutachter wird hier gemäß seiner Erfahrung den aus seiner Sicht, gemäß der Beauftragung, relevantesten Fehler auswählen.

 

Sofern Sie ein Gutachten in einem Rechtsstreit oder einem Beweissicherungsverfahren benötigen, so besuchen Sie bitte meine Web-Seite www.sv-dahn.de

 

Nach welchem Prinzip erfolgt die Kurz-Begutachtung?

Die Kurzbegutachtung erfolgt nach dem Prinzip, dass der Unterzeichner / Auftragnehmer davon ausgeht, dass der vorliegenden Mangel entweder bei Gefahrenübergang (Erwerb) bereits vorlag, oder aber zumindest zu diesem Zeitpunkt latent angelegt war, wenn der beschriebene Mangel durch den Gutachter